Neuigkeiten

 

Dachdecker-Innung Oldenburg bestätigt Vorstand

Oldenburg, 18. Mai 2021: Für weitere drei Jahre wurde  jetzt der amtierende Vorstand der Dachdecker-Innung Oldenburg im Rahmen der Jahreshauptversammlung einstimmig wiedergewählt. Der Unternehmerverband der selbständigen Dachdecker vertritt die Gesamtinteressen der angeschlossenen 44 Mitgliedsbetriebe aus den Städten Oldenburg und Wilhelmshaven sowie den Landkreisen Ammerland, Friesland und Oldenburg.

Vorsitzender (Obermeister) ist der Oldenburger Dachdeckermeister Sven Deharde. Zu seinem Stellvertreter wurde wiedergewählt Dachdeckermeister Alexander Heick. Zum Vorstand der Innung gehören außerdem die selbständigen Dachdeckermeister Thomas Müller als Lehrlingswart, Sascha Sohnle als Bezirksmeister Friesland/Wilhelmshaven sowie die Beisitzer Andre Berdau, Thomas Weerts und Kai Schumacher.

Die Dachdecker-Innung ist seit vielen Jahren im Rahmen der dualen Berufsausbildung mit der verantwortlichen Abnahme der Gesellenprüfung beauftragt. Mit  den Dachdeckermeistern Daniel Baden, Oldenburg und Magnus Schüll, Varel stehen den beiden Prüfungsausschüssen zwei  Arbeitgeberbeisitzer aus dem Kreis der Innung vor, die ebenfalls in ihrem ehrenamtlichen Aufgabenbereich einstimmig bestätigt wurden.

Auf dem Foto v.l.n.r.: Andre Berdau, Oldenburg; Sascha Sohnle, Wilhelmshaven; Thomas Müller, Ganderkesee; Kai Schumacher, Ofen; Sven Deharde, Oldenburg; Thomas Weerts, Hude und Alexander Heick, Oldenburg (alle Dachdeckermeister)

 

Obermeister Sven Deharde im Gespräch mit der Nordwest-Zeitung

Oldenburg, 11. November 2020: Wenn es um das Image des Handwerks geht, sieht Sven Deharde viele Verbesserungen. Luft nach oben gebe es aber immer, erklärt der Obermeister der Oldenburger Dachdecker-Innung. „Ohne das Handwerk würde nichts rund laufen“, sagt Deharde. Er glaubt, dass das vielen Menschen immer bewusster werde. Auch, weil viele aufgrund der Auftragslage immer länger auf handwerkliche Dienstleistungen warten müssen.

Beim Nachwuchs ist sein Optimismus hingegen etwas verhaltener: „Es gibt gute Imagekampagnen. Leider sehe ich nicht, dass sich junge Leute vom Handwerk so richtig angesprochen fühlen.“ Oftmals mangele es an der Bereitschaft, in körperlich anstrengende Berufe zu gehen. „Es können aber nicht alle studieren und am Schreibtisch sitzen. Dann funktioniert unsere Gesellschaft nicht“, sagt der Obermeister.

Unter den Dachdeckern merke man den Fachkräftemangel in Oldenburg zum Glück noch nicht, sagt der Obermeister. „Es gibt immer noch zwei Schulklassen pro Lehrjahr. Es besuchen zwar auch Lehrlinge aus anderen Innungsgebieten die Schule in Oldenburg. Das ist aber eine stabile Entwicklung.“ Die Handwerkskammer zählt derzeit in der Stadt Oldenburg in neun Betrieben 21 Auszubildende zum Dachdecker beziehungsweise zur Dachdeckerin. Im gesamten Einzugsgebiet der Handwerkskammer Oldenburg sind derzeit 142 Lehrlinge beschäftigt.

Der Beruf des Dachdeckers sei fordernd. „Wir arbeiten bei Wind und Wetter und schützen durch unsere Arbeit das Eigentum unserer Kunden – sei es das Eigenheim oder das Auto in der Garage“, erklärt er. An dem Handwerk schätze er besonders, dass er etwas erschafft, das Bestand hat. „Wenn ich durch Oldenburg fahre, sehe ich Dächer, an denen ich damals als Auszubildender gearbeitet habe. Dafür liebe ich den Beruf“, sagt Deharde.

Sorge bereitet dem Obermeister, dass viele ältere Gesellen bald in Rente gehen. „Damit verschwindet auch viel Expertise – zum Beispiel über alte Techniken“, bedauert Deharde. Auch die Dacheindeckung mit dem Naturstoff Reet gehöre zu den traditionellen Arbeitsweisen, die nur noch wenige Betriebe anbieten. Umso wichtiger sei qualifizierter und engagierter Nachwuchs bei den Dachdeckern.

 

Wir gratulieren den erfolgreichen Absolventen der Dachdecker-Gesellenprüfung im Sommer 2020

20.Juli 2020: Coronabedingt konnte die geplante feierliche Freisprechung mit Gästen nicht stattfinden, daher gratulieren wir auf diesem Wege dem Berufsnachwuchs:

Justin Ahrens (Ausbildungsbetrieb Dachdeckermeist Daniel Baden,Oldenburg)

Christian Belz (Mahnke&Kramer Bedachungen GmbH,Delmenhorst)

Jan Dillenberg (Kolata Bedachungs GmbH, Delmenhorst)

Cedric Focken (Andy Wedelich GmbH&Co.KG, Wiefelstede)

Benjamin Fröhle (Dachdeckermeister Daniel Baden, Oldenburg)

Niklas Heberle (Coldewey Bauunternehmen KG, Westerstede)

Marvin Janczak (Dachdeckermeister Daniel Baden, Oldenburg)

Daniel Knieß (Heinz Krüger GmbH, Oldenburg)

Marcel Krumland (Schneider Dach Fassade Abdichtungen GmbH, Westerstede)

Domenic Lagies (Andre Mahnken, Wilhelmshaven)

Pascal Meyer (Dachbaukonzept Timmi Slowik, Zetel)

Henric Mondorf (Zimmerei&Dachdeckerei Schüll GmbH, Varel)

Nils Osterkamp (DER DACHPROFI Johann Nöth GmbH&Co.KG, Jever)

Thorsten Platter (Brüggemann Bedachungen GmbH, Wardenburg)

Fabian Reinsch (TOMA Holzbau und Dach-Konzept GmbH, Hude)

 

 

75 Jahre Felix Schumacher Bedachungs-GmbH

2. Juli 2020: Zum 75-jährigen Firmenjubiläum überbrachte Obermeister Sven Deharde die Glückwünsche der Dachdecker-Innung Oldenburg und überreichte dazu eine Goldene Ehrenurkunde an Dachdeckermeister und Dipl. Ing. (FH) Kai Schumacher. Der Betrieb wurde 1945 von Felix Schumacher am heutigen Standort gegründet und wird heute in dritter Familiengeneration inhabergeführt.

 

 

125 Jahre Heinrich Meier & Sohn Bedachungs GmbH

Oldenburg, 5.März 2020: Eine Goldene Ehrenurkunde zum besonderen Firmenjubiläum überreichte Obermeister Sven Deharde an Dachdeckermeister Frank Meier, der bereits in 5.Generation den Familienbetrieb aus Oldenburg leitet. Gemeinsam mit dem verantwortlichen Dachdeckermeister Fernando Munoz (rechts) nahm Firmeninhaber Frank Meier die Auszeichnung in den neuen Firmenräumen Am Steinkamp 11 des Unternehmens dankend in Empfang.

 

Dachdecker-Innung Oldenburg sorgt für gute Stimmung!

Oldenburg, 28. September 2019:Der Umzug zum 412.Oldenburger Kramermarkt am Samstag hat wieder alle Erwartungen erfüllt. Fast 150.000 Zuschauer jubelten am Straßenrand den 100 festlich geschmückten Umzugsbeiträgen zu und sorgten bei überraschend gutem Wetter für eine tolle Atmosphäre.

Der mit großem Aufwand dekorierte Festwagen unserer Innung hat auf der mehrere Kilometer langen Wegstrecke zum Marktgelände wieder eine riesige Resonanz erzeugt. Über 700 kg Kaubonbons und mehrere hundert Lebkuchenherzen mit dem Dachdeckermotto "Immer obenauf!" verteilte allein die Dachdecker-Innung Oldenburg entlang der Umzugsstrecke durch die Oldenburger City.

 

Handwerk auf dem Stundenplan!

Oldenburg, 26. September 2019: Werkbank statt Schulbank hieß es mal wieder für Schülerinnen und Schüler der kommenden Abgangsklassen aus der Region. Auf der Berufsinformationsmesse "Tag der Ausbildung" in Oldenburg konnten sich über 1.600 Jugendliche über 35 Handwerksberufe informieren. Dazu gehörte natürlich auch ein Beratungsstand der Dachdecker-Innung Oldenburg. Handwerk erleben und ins Gespräch kommen und durch erste Handgriffe Wunschberufe näher kennenlernen, war das erklärte Ziel.

 

Dachdecker bestehen Gesellenprüfung

Oldenburg, 28. Juni 2019: 20 ehemalige Dachdecker-Auszubildende haben jetzt erfolgreich die Gesellenprüfung vor dem Ausschuss der Dachdecker-Innung Oldenburg bestanden und im Rahmen der Freisprechungsveranstaltung die begehrten Prüfungszeugnisse und Erinnerungsmedaillen erhalten.

Erstmals wurde die Gesellenprüfung nach der neuen Ausbildungsverordnung durchgeführt. Das bedeutet eine zeitliche Verdoppelung der praktischen Prüfung und damit einen erheblich gestiegenen Materialeinsatz an den innungseigenen Prüfungsmodellen.

Weiterhin optimale Prüfungsbedingungen finden der Prüfungsausschuss und die Prüflinge im Bildungszentrum der Bauwirtschaft (BAU-ABC Rostrup) vor, betonte der Vorsitzende des Innungsausschusses Dachdeckermeister Daniel Baden.

In seiner Begrüßungsrede vor zahlreichen Gästen im Haus der Kreishandwerkerschaft Oldenburg vesprach der stellvertretende Obermeister Alexander Heick den Junggesellen beste Beschäftigungsaussichten und empfahl, die vielen Möglichkeiten der fachlichen Weiterbildung, z.B. zum Vorarbeiter oder Dachdeckermeister zu nutzen.

Die Gesellenprüfung haben in der Sommerprüfung 2019 bzw. Winterprüfung 2018/2019 bestanden:

 

 

 

 

 

Innung besucht Oldenburger Großleitstelle

Oldenburg, 27. Juni 2019: Dem 11. Sommermeeting der Innung war in diesem Jahr ein Besuchsprogramm vorgeschaltet.  Fast 40 Kollegen teilweise in Begleitung ihrer Partnerinnen besuchten die  Großleitstelle für das Oldenburger Land. Über 600 Notrufe gehen hier täglich ein und werden durch exzellent geschulte Disponenten entsprechend der Notsituation bearbeitet, bzw. rettende Maßnahmen an Feuerwehr, Polizei, Rettungswagen und andere Hilfsdienste professionell veranlasst.

Nach dem sehr informativen Einblick in die Aufgaben einer Großleitstelle trafen sich die Innungskollegen mit weiteren zwischenzeitlich angereisten Gästen im gegenüberliegenden Restaurant ZEUS zum zwischenzeitlich 11. Sommermeeting.

Bis spät in den Abend tauschten sich die selbständigen Dachdeckermeister untereinander bzw. mit den Fachhandelspartnern rege aus. Für reichlich Gesprächsstoff sorgte wieder einmal der Gesetzgeber mit neuen Regeln zu  sicherheitstechnischen Anforderungen auf den Baustellen, die den selbständigen Handwerksmeistern unverhältnismäßig  administrativ belasten.

 

 

 Hervorragnde Stimmung zum Oldenburger Kramermarktumzug


Oldenburg, 29. September 2018: Mit einem bunt geschmücktem Festwagen und gut aufgelegten Innungskollegen sowie Mitarbeitern und Auszubildenden war unsere Innung wieder auffallend positiv unterwegs.

Geschätzte 100.000 fröhliche Zuschauer jubelten dem Festbeitrag des Unternehmerverbandes aus gutem Grund zu, denn über 700 kg süße Kaubonbons und 500 Lebkuchenherzen wurden bei idealem Spätsommerwetter entlang der Wegstrecke zum Kramermarktgelände nicht nur zur Freude der Kinder verteilt.